Beratung vor Ort - jetzt kostenloses & unverbindliches Angebot anfordern

80% Förderung für Beratung sichern

langfristig bis zu 30% Energie sparen

Sie sind hier: Startseite » Branchen » Industrie

Energiekosten: Die Industrie kann viel Energie sparen

Energiesparen in der Industrie

Energiesparen, Industrie, Energiesparmöglichkeiten, Energiespartipps

Die Industrie bietet viel Potential zum Energiesparen.

Die Industrie kann im Durchschnitt 20 Prozent Energie sparen – Vor allem bei Heizwärme und ele­k­tr­i­schem Strom. Da Strom extrem teuer ist, lohnt es sich in jedem Fall.

In der Industrie wird durch immer perfekter optimierte Produktions­me­tho­den quasi automatisch Energie gespart. Doch wie ist es mit dem En­er­gie­verbrauch bei Licht und Raum­wärme, Lüftung und Druckluft? Bei diesen Energieverbrauchern ist je nach Industriezweig ein bemerkenswertes Spar­po­ten­tial vorhanden: 30-40 Prozent sind hier schnell möglich.

Strom-Energiekosten in der Industrie

Elektrische Energie ist viermal so teuer wie Erdgas. Das bedeutet, dass die En­er­gie­kosten viermal so schnell sinken, wenn ein Unternehmen seinen Strom­ver­brauch reduziert. Daher sollte jeder Industrie-Betrieb auch den unauffälligen En­er­gie­ver­brau­chern Beachtung schenken: Kälteerzeugung, Kompressoren, Pum­pen und Ventilatoren.

Immenser Energiebedarf: Energieverbrauch Industrie

Zusammen für Wärme und elektrischen Energie zahlt die Industrie etwa 2 bis 10 Prozent des Jahresumsatzes. Um steigende Ausgaben entgegenzuwirken, soll­ten Industrie-Unternehmen auch die Energiekosten für die Heizung genau im Auge behalten und die Heizanlage regelmäßig warten und hydraulisch abgleichen las­sen. Eine Erneuerung der Heizung kann ebenfalls nach zwei Jahren rentabel sein: Zum Praxisbeispiel Hallenheizung

Energie-Einsparmaßnahmen in der Industrie  

Energiesparen hält jeden Industrie-Betrieb auf Dauer konkurrenzfähig. Doch dabei ist zu beachten: Nicht jede Energiesparmaßnahme macht in jedem Industriezweig Sinn: Da jede Industrie-Branche und jedes Firmengebäude anders ist, muss jede Maßnahme auf ihre Wirtschaftlichkeit im Einzelfall geprüft werden. Dennoch gibt es einige Tipps zum Energiesparen, die allgemein anwendbar sind:

Energiespartipps: Für alle Industrie-Zweige

 
Allgemeine Energiespartipps für die Industrie mehr Info
Tageslicht-Sensoren und automatische Dimmer nutzen mehr
Heizung: Regelmäßig warten lassen, Hydraulischer Abgleich mehr
Druckluft-Anlagen prüfen lassen mehr
Lüftungsanlage prüfen lassen mehr
Energieeffizienz: Mitarbeiter motivieren kostenlos
Wärme nicht elektrisch erzeugen mehr

Studie: Energieeffizienz in Eigenregie mangelhaft

Bei den oben gezeigten Maßnahmen kann man für jeden Industriezweig davon aus­ge­hen, dass sich Energiesparmaßnahmen sehr schnell amortisieren. Dennoch ist es wichtig, dass die jeweilige Energiesparmaßnahme von einem Fach­mann auf Herz und Nieren überprüft wird: Eine Studie hat gezeigt, dass in Eigenregie er­stellte Energieeffizienz-Maßnahmen nicht das Maximum an Kostenersparnis her­aus­ho­len.

Weitere Energieeffizienz-Potentiale in der Industrie

  • Abwärme/Prozesswärme nutzen
  • Blockheizkraftwerk (KWK, BHKW) nutzen
  • Solarthermie und Photovoltaik anbringen


In jedem Fall gilt: Jeder Betrieb und jedes Firmengebäude ist anders. Nur ein Fachmann kann exakt ausrechen, welche Maßnahme sich wie schnell für Sie lohnt. Diese Energieeffizienz-Berater werden übrigens zu 80% gefördert. Interesse geweckt? Unsere Energie­effizienz-Berater helfen vor Ort.

Beratung vor Ort - unverbindliches Angebot anfordern

80% Förderung für Beratung sichern

langfristig bis zu 30% Energie sparen

Besucher dieser Seite interessierte auch
Beispiele
 
Studie

Fraunhofer-Institut bestätigt:
Sehr gute Beratungsqualität &
hohes Einsparpotential

[mehr erfahren]



Unsere Berater
Unsere Berater
´

Sie punkten sogar unter den strengen Augen des Fraunhofer-Instituts.
[mehr]